Allgemeines
Geschrieben von cr4zyj0ker   
Dienstag, 25. März 2008

StarCraft II führt die epische Saga der Protoss, Terraner und Zerg fort. Diese drei ungleichen, mächtigen Völker werden im turbulenten Nachfolger des legendären Echtzeitstrategie- spiels StarCraft erneut aufeinandertreffen. Legionen von erfahrenen, weiterentwickelten und völlig neuen Einheiten werden ihre Kämpfe durch die gesamte Galaxie ziehen, während jede Fraktion um ihr Überleben kämpft.

Mit einer einzigartigen Einzelspielerkampagne, die am Ende von StarCraft: Brood War anknüpft, präsentiert StarCraft II ein Ensemble sowohl neuer Helden als auch bekannter Gesichter im Rahmen einer spannungs- geladenen Science-Fiction-Erzählung voller Abenteuer und Intrigen. Zusätzlich ermöglicht Blizzard den Spielern von StarCraft II auch diesmal wieder unerreichten Spielkomfort im Battle.net, dem weltbekannten firmeneigenen Online-Spiele-Dienst, ausgebaut mit zahlreichen Verbesserungen und neuen Funktionen, die StarCraft II zum ultimativen turnierbetontenEchtzeitstrategiespiel machen.

Unterschiede zum Vorgänger

  • Weniger Gas-Ressourcen auf den Karten. Die Ressource lässt sich aber auffüllen.
  • Zerg: Die Königin hat eine neue Fähigkeit: Lässt Larve mutieren, die sich dann frei bewegen kann. Nach der Mutation kann sich die Larve sofort in eine andere Einheit verwandeln. Kostet 50 Energie.
  • Neue Einheit der Zerg: Nydos-Wurm, einzige Transportmöglichkeit der Zerg. Änderung zu ersten Zerg-Vorstellung: Verhält sich jetzt wie der Nydos-Kanal aus StarCraft. Man postiert seine Kriecher im Nydos-Wurm, danach kann man sie unterirdisch sofort zu einem anderen Punkt bringen.
  • Der Overlord der Zerg kann sich weiterentwickeln. Er morpht zum OverSeer, erhält dadurch die Detections-Fähigkeiten, bekommt mehr Hitpoints und bewegt sich schneller
  • Verteidigungsgebäude der Zerg können sich jetzt bewegen. Spine-Crawler gegen Bodeneinheiten. SporeCrawler gegen Luft.
  • Terraner: Neue Einheit Shakal. Mutet optisch wie ein Strandbuggy an. Sehr schnell, mit einem Feuerstrahl ausgerüstet. Hält im Gegenzug wenig aus.
  • Starcraft 2 benützt eine 3D Engine dazu kommt noch die Pyhysik Engine "Havok".
  • Es werden mehr Einheiten als in Starcraft gleichzeitig anwählbei sein.